Dermatopsychologischer Berater/in (c) Kohn


Fachfortbildung z. Dermatopsychologischen Berater/in © nach Kohn
Wir bilden Sie darin aus, Menschen mit chronischen Hauterkrankungen als
kompetenter Gesprächspartner und Berater zur Seite zu stehen und die
Selbsthilfekompetenz der Betroffenen zu stärken.

13 Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer chronischen

Neurodermitis, Rosazea, Vitiligo oder Psoriasis - Tendenz steigend.
Häufig stoßen Schul- und Komplementärmedizin bei der Behandlung des
"Grenz- und Beziehungsorgans Haut" ebenfalls an ihre Grenzen. Stress
spielt bei diesen Hauterkrankungen eine erhebliche Rolle. Innerseelische
Konflikte, psychosoziale Faktoren, unsere Lebens- Arbeits- und
Umweltbedingen können sich direkt auf unserer Haut widerspiegeln und
sogar (entzündliche) Schübe verursachen.

Andererseits kann die kranke Haut die Betroffenen im Alltag so massiv

belasten, dass sie Unterstützung in der Krankheitsbewältigung benötigen;
denn Juckreiz, Schmerz, Entstellung etc. beeinträchtigen die
Lebensqualität enorm.

Die Lösung besteht darin, Menschen mit chronischen Hauterkrankungen zu

mündigen und informierten Patienten zu machen, die den täglichen Umgang
mit der Erkrankung gut meistern.

DAS lernen Sie in diesem Seminar.


Nach Abschluss Ihrer Ausbildung z. Dermatopsychologischen

Berater/in © nach Kohn, haben Sie die Möglichkeit, mit Ihrer Praxis einen
"INFO-TREFF-HAUT" zu gründen und deutschlandweit in Kooperation mit der
AG-Haut ein flächendeckendes Netzwerk aufzubauen.

Kursinhalte:


"Grundlagenwochenende":

Anatomie und Physiologie der Haut, Einführung in die Aufgaben des
Dermatopsychologischen Beraters ©, Besprechung der Krankheitsbilder
Neurodermitis, Rosazea, Vitiligo und Psoriasis (Körper - Geist -
Seele-Prinzip), Selbsthilfeteil: Akupressur bei Juckreiz,
Klopfakupressur bei emotionalen Stress, "Die häusliche Farbapotheke",
Bach-Blüten für die gestresste Haut

"Psy-Wochenende":

Einführung in die "Psychologische Beratung" - Grundlagen + Grundregeln,
Lösungsorientiertes Vorgehen in Einzel- und Gruppengesprächen,
Aufgaben eines Gruppenleiters - Sozialpsychologie,
Übungsgespräche in verschiedenen Beratungssituationen

Prüfungswochenende:

Selbsthilfeteil/ Ausblick: Einführung in die Kinesiolgie (der Muskeltest als "Stressindikator", Möglichkeiten der kinesiologischen Allergietestung)

Prüfung in Theorie und Praxis

Abschluss: Zertifikat ("Dermatopsychologische/r Berater/in" © nach Kohn,
AZWV zertifiziert und qualitätsgeprüft)

Anmeldung in Hamburg:

http://www3.paracelsus.de/s_sem.asp?SOSENR=SSB20130614&ORT=Hamburg&soseid=162397&ortselect=Hamburg




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen